Schulungsübersicht

    Erste Schritte: Erhalten von Buildroot Build-Systemanforderungen. Cross-Compiler-Terminologie: Build, Host, Target, Sysroot. Auswahl des richtigen Ziels. Erstellen eines minimalen eingebetteten Systems und dessen Booten. Inhalt des resultierenden Dateisystem-Images. Parallele Builds. Vollständige und teilweise Neuerstellung
Designziele von Buildroot
  • Zu treffende Auswahl C-Bibliothek: glibc oder uClibc oder musl?
  • Init-System: Busybox vs. sysVinit vs. systemd
  • Verwalten von Geräteknoten in /dev
  • Andere Pakete auswählen
  • Verstehen der Build-Anweisungen-Syntax von Kconfig-Dateien (Confog.in).
  • Funktionen von GNU Make, die von Buidroot Makefiles verwendet werden
  • Styleguide für Config.in- und *.mk-Dateien
  • So fügen Sie ein einfaches Autotools-basiertes Paket hinzu
  • Der Unterschied zwischen Staging- und Zielverzeichnissen
  • Der Bedarf an Hostpaketen
  • So drücken Sie Abhängigkeiten und optionale Funktionen aus
  • Unterstützung für andere Sprachen als C und andere Build-Systeme als Autotools
  • Debuggen von Makefiles
  • Ein einzelnes Paket neu erstellen
  • Analysieren der Build-Ergebnisse Was hat so viel Build-Zeit gekostet?
  • Was hat so viel Speicherplatz beansprucht?
  • Warum wurde dieses Paket erstellt?
  • Organisieren externer Paketbäume
  • Workflow für Anwendungsentwickler So verwenden Sie ein lokales Quellverzeichnis
  • Build-Anweisungen überschreiben
  • Debuggen Ihrer Anwendung
  • Beschleunigung von Umbauten
  • Build-Protokolle anzeigen
  • Umgang mit häufigen Cross-Compiler-Problemen Wie Sie Ihre eigene Software so schreiben, dass sie für Cross-Compiler geeignet ist
  • Workflow für Kernel-Entwickler Wie der Kernel auf einem eingebetteten System startet
  • Konfigurationsoptionen ändern und Patches hinzufügen
  • Mechanismen zum Laden von Modulen
  • Erstellen eines fertigen Produkts. Ausführen von Daemons beim Start
  • Bereitstellung benutzerdefinierter Konfigurationsdateien
  • Verfügbare Firmware-Update-Mechanismen
  • Upgrade auf eine neue Buildroot Version
  • Einhaltung von Open-Source-Lizenzen
  • Voraussetzungen

    • Der Teilnehmer muss mindestens einmal einen Kernel für ein herkömmliches (nicht eingebettetes) Linux-Desktop-System gebaut haben.
    • Kennt die Komponenten, aus denen sich der Linux Userspace auf einem Desktop-System zusammensetzt.
    • Kennt die Erstellung und Verwendung von Patches.
    • Muss erklären können, was GNU Make, Autotools ist, welche anderen Build-Systeme es gibt.
    • Idealerweise unterhält er mindestens ein Linux Paket, entweder als Upstream-Autor oder in einer traditionellen Linux Desktop-Distribution.
    • Vorerfahrungen mit eingebetteter Entwicklung sind nicht erforderlich und sind kein Ersatz für die oben genannten Kenntnisse über traditionelle Linux-Desktops.
     7 Stunden

    Teilnehmerzahl



    Preis je Teilnehmer

    Erfahrungsberichte (5)

    Verwandte Kategorien