Schulungsübersicht

Modul 1: Ersteinrichtung

  • Redis Freigaben
  • Einrichtung
  • Konfiguration
  • Sicherheitsmodell
  • Starten Redis beim Booten
  • Sicherheitshärtung durch gängige Linux Distributionen
  • Client-Bibliotheken und Sprachbindungen

Modul 2: Datenmodell

  • Primitive Datentypen und Befehle, um sie zu manipulieren
  • Typische Anwendungsfälle für jeden Datentyp
  • Gemeinsame Namenskonventionen für Redis-Schlüssel
  • "Redis ist meist single-threaded" - was das in der Praxis bedeutet
  • Redis-Übertragungsprotokoll
  • Was ist zu tun, wenn Ihre Client-Bibliothek einen nützlichen Befehl nicht kennt?
  • Warum manche Befehle in manchen Client-Bibliotheken absichtlich nicht verfügbar sind
  • Wie Sie Ihre Denkweise von der eines Entwicklers relationaler Datenbanken abändern können
  • Allgemeine Tipps zur Datenorganisation
  • Verfall
  • Pub/Sub
  • Transaktionen und Lua Skripte
  • Externe Module
  • Allgemeine Tipps zur Datenkonsistenz

Modul 3: Tipps zur Leistung

  • Benchmarking Redis
  • Zu vermeidende Befehle
  • Fehlersuche bei Latenzproblemen
  • Probleme mit großen DEL-Anfragen - was man stattdessen verwenden kann
  • Pipelining
  • Masseneinfügung
  • Fehlersuche bei übermäßigem Speicherverbrauch
  • Tipps zur Speicheroptimierung

Modul 4: Operationen

  • Verfügbare Persistenzmechanismen
  • Vorkehrungen zur Vermeidung von SSD-Verschleiß
  • Sicherung und Wiederherstellung
  • Werkzeuge für die Untersuchung von Datenbankinhalten
  • Werkzeuge für die Dump-Analyse
  • Abstimmung zwischen Haltbarkeit und Leistung
  • Umschalten zwischen RDB und AOF
  • Anwendungsfälle für Diskless Redis
  • Optimierungsmöglichkeiten auf Betriebssystemebene für Redis
  • Überwachung der Redis-Leistung

Modul 5: Mehr als eine Redis

  • Starten mehrerer Instanzen von Redis auf einem Server
  • Partitionierung auf Anwendungsebene
  • Master-Slave-Replikation
  • Hohe Verfügbarkeit mit Redis Sentinel
  • Redis Cluster
  • Betrieb von Sentinel und Cluster über NAT
  • Konsistente Backups erstellen

Voraussetzungen

Die Teilnehmer sollten mit grundlegenden Systemverwaltungsaufgaben unter Verwendung der Linux-Kommandozeile vertraut sein. Einige Themen erfordern Programmier- oder Scripting-Kenntnisse. Bitte geben Sie bei der Anmeldung die Programmiersprachen an, mit denen Sie vertraut sind. Falls keine vorhanden sind, werden wir einfach redis-Befehle von redis-cli ausgeben.

 14 Stunden

Teilnehmerzahl



Preis je Teilnehmer

Erfahrungsberichte (4)

Verwandte Kategorien