Schulungsübersicht

Einführung

  • Scala als JVM-Sprache
  • Objektorientierte Programmierung vs. funktionale Programmierung

Überblick über objekt-funktionale Programming

  • Schwanzrekursion
  • Partielle Funktionen
  • Currying und Anwendung von Teilfunktionen
  • Schließungen
  • Faule Auswertung

Beherrschung des Scala Typensystems

  • Über Traits
  • Strukturelle Typen
  • Pfadabhängige Typen
  • Selbst-Typen
  • Kovarianz und Kontravarianz
  • Typ-Grenzen

Fortgeschrittenes Pattern Matching in Scala

  • Tiefes Matching
  • Verwendung von Extraktoren

Verwendung von Scala Implizit

  • Implizite Konvertierung, Klassen und Parameter
  • Typklassenmuster
  • Kontext und Ansichtsgrenzen

Bibliotheken und DSLs

  • Benutzerdefinierte Kontrollstrukturen mit By-Name-Parametern
  • Aufbau gut gestalteter Bibliotheken und interner DSLs

Arbeiten mit Scala Collections

  • Arbeiten mit Streams
  • Manifeste und Klassen-Tags
  • Ersteller
  • CanBuildFrom
  • Erstellen von benutzerdefinierten Sammlungen

Funktionale Ausnahmebehandlung

  • Traditionelle Ausnahmebehandlung
  • Funktionale Ausnahmebehandlung
  • Verwendung von Try mit For-Auffassungen

Abschließende Bemerkungen

Voraussetzungen

  • Praktische Erfahrung in der Scala Programmierung
  • Vertrautheit mit Pattern Matching und Traits

Publikum

  • Scala Programmierer, die die fortgeschrittenen und differenzierten Funktionen von Scala
  • erlernen möchten
 14 Stunden

Teilnehmerzahl



Preis je Teilnehmer

Erfahrungsberichte (5)

Verwandte Kategorien