Schulungsübersicht

Teil I: Einführung

    Einführung Geschichte und Motivation Arten von VoIP und ihre Entwicklung SIP – Hauptkonzepte SIP-Standardisierung (RFC 3261 und andere relevante Standards)
Architektur UA – Benutzeragent
  • Vordefinierte Server: Registrar, Standort, Proxy und Umleitung
  • Anwendungsserver
  • Identifikation und Adressierung
  • SIP-Trapez
  • Server und ihre Betriebsregistrierung
  • SIP-Server im Proxy- und Redirect-Modus
  • Zustandslose und zustandsbehaftete Proxyserver
  • Standortserver
  • SRV-Einträge und DNS
  • uri/url/urn, ENUM- und NAPTR-Datensätze
  • SIP-Signalisierungsnachrichten (einschließlich Instant Messaging & Presence – IMP-Erweiterungen) Nachrichtenstruktur
  • Anfragen
  • Antworten
  • Beispiel eines Anrufs
  • Header und Parameter
  • IMP-Modelle
  • SDP (Session Description Protocol) Beschreibung des Mediums
  • Standardliste von Codecs
  • Regeln für Sitzungsverhandlungen
  • Anrufflüsse – SIP-Signalisierung SIP-Sitzung – Hauptbeispiel RFC 3261
  • Beispielszenarien für Anrufe
  • Konferenzen und IP-PBX
  • Medienwechsel während einer Sitzung
  • Verwenden von IMP
  • Weiterleitung von SIP-Anfragen und -Antworten über den Header
  • ROUTE- und RECORD-ROUTE-Header
  • SIP-PSTN-Interworking mit SIP-T und SIP-I
  • SIP Early Media und SIP-Trunking
  • SIP-PSTN-Signalisierung
  • SIP – Sicherheitsprobleme Secure SIP, Secure RTP und Secure RTCP
  • Typische Implementierungen von Secure SIP
  • Praktische Probleme und Perspektiven NAT und Firewall-Traversal
  • QoS
  • SIP und SDP in 3GPP IMS-Architektur
  • Zusammenfassung und Diskussion
  • Teil II: Hands on
  • SIP in LAN-Umgebung: XLite SIP UA + Asterisk Erstellen von Asterisk-Konten mit einem einfachen Wählplan Konfiguration von XLite SIP UA (DTMF, Codecs, NAT, RTP, Timer, Register) und SIP-Telefonen (Polycom, Gigaset, Yealink, Linphone) Registrierung, Einleiten und Empfangen von Anrufen P2P-Anrufe mit Linphone
  • Analyse der SIP-Signalisierung anhand Wireshark Konfiguration eines Servers
  • Registrierung von SIP-Signalisierung und RTP-Medienströmen
  • SIP-Paketanalyse. Abrufen eines bestimmten Anrufs
  • Probleme mit der Sprachqualität. Jitter-Puffer. Abruf der DTMF-Signalisierung (RFC 2833, INFO). Codec- und DTMF-Fehlerbehebung (Transkodierung, GSM-Codec-Fehler, DTMF-Tonduplizierung)
  • VoIP überwachen
  • SDP, Instant Messaging und Presence (IM&P) SDP-Parameter und -Attribute
  • SIP-Methoden SUBSCRIBE, PUBLISH und MESSAGE
  • Üben von IM&P mit XLite und Linphone
  • SIP-Anrufflüsse SIP-Registrierung mit DNS-SIP-SRV-Eintrag

      SIP-Telefonregistrierung mit DNS-SRV
    Anrufflüsse mit DNS Analyse der SIP-Anrufsignalisierung mit Wireshark
  • Fehlerbehebung – DNS-Timeout, Latenz
  • SIP-Trunks Einrichten eines Test-SIP-Trunks
  • Fehlerbehebung (DOS, DDOS, Fraud, CPS)
  • SIP-Sicherheit stellt SIP-Sicherheit mit IPSec bereit
  • Sicherheit mit Secure SIP
  • IP-Telefonie – Betrugsgefahr
  • Verhinderung von DDOS und anderen Arten von Angriffen
  • Starten von SIP-basierten VoIP Diensten. Konfiguration eines Switches
  • Konfiguration und Registrierung des SIP-Clients
  • Software Asterisk PBX / Freeswitch Softswitch / Cisco Call Manager
  • Linux CentOS
  • TDM2IP-Treiber
  • Softphones (XLite, Linphone)
  • Hardware-Server
  • TDM2IP-Karte/Gateway
  • Hardphone (Polycom, Gigaset, Yealink)Softphone/Hardphone-Konfigurationscodecs
  • Benutzer/Passwort/SIP-Server/Proxy/Ports
  • Bedienung und Signalisierung für: 3-Wege-Gespräch
  • Anrufweiterleitung
  • Vermittlungsanrufweiterleitung
  • MWI, BLF
  • Yealink-Autoprovisionierung
  • Herstellerabhängige Einschränkungen
  • SIP- und NAT-Probleme (Network Adress Translation) Typ und Struktur von NATs
  • STUN (Einfache Traversierung von UDP durch NATs)
  • Qualität von VoIP Anrufen – Fehlerbehebung. Anruf verbunden – fehlende Medien
  • Wichtige QoS-Faktoren Verzögerung, Jitter, Größe des Wiedergabepuffers
  • VoIP Qualitätsmetriken RTCP – Verzögerung und Jitter
  • MOS gemäß ITU-T G.107 E-Modell
  • VoIP Qualitätsüberwachungstools (Voipmonitor)
  • Cloudbasierte IP-Telefonie
  • Fassen Sie die von den Teilnehmern eingereichten SIP- und VoIP-bezogenen Probleme zusammen und behandeln Sie sie
  •  21 Stunden

    Teilnehmerzahl



    Preis je Teilnehmer

    Erfahrungsberichte (4)

    Verwandte Kategorien